Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Schneeglöckchen

der letzte Informationsbrief liegt schon lange zurück, aber die Lage war im Prinzip unverändert, sodass es keinen großen Informationsbedarf von meiner Seite aus gab. In den letzten Tagen haben allerdings einzelne Klassen einen Elternbrief bekommen, weil bei uns die Zahl der Infizierten teilweise sehr zugenommen hat. Wir haben aber bisher keine dieser Klassen geschlossen, sondern den Unterricht weitgehend aufrechterhalten können – mit Teilnahme auf freiwilliger Basis –, da kaum Lehrkräfte als Infizierte betroffen waren. Im Standort Todenbüttel sind diese Woche allerdings Hausmeister und Sekretärin nicht da, sodass wir leider nicht durchgehend telefonisch erreichbar waren und sind.

Wie Sie den Medien sicher schon entnommen haben, gelten ab dem Wochenende neue Corona-Regelungen, auch für die Schulen gibt es Änderungen oder Fortsetzungen:

  • Die Pflicht zum Tragen einer Maske bleibt wie bisher vorerst bis zum Beginn der Osterferien bestehen.
  • Die Testungen finden nicht mehr verpflichtend an der Schule statt, sondern werden freiwillig zwei Mal in der Woche zu Hause durchgeführt. Es müssen dafür keine Bestätigungen durch die Eltern ausgestellt werden.

Die dafür erforderlichen Tests (1 Packung mit 5 Tests pro Person) erhalten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit diesem Schreiben. Zwei Tests sind für die kommende Woche, zwei für die Woche ab dem 28. März und ein Test für den ersten Schultag nach den Osterferien gedacht.

Am 19.04.2022 gibt es dann auf Wunsch ein weiteres Testpaket für die freiwillige Testung zu Hause nach den Osterferien. Zu diesem Zeitpunkt soll auch die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung entfallen. Diese dürfen aber natürlich weiterhin bei Bedarf getragen werden. Sollte es in der Lerngruppe oder bei den Lehrkräften gesundheitlich gefährdete Personen geben, können gesonderte Regelungen vorgesehen werden. Wichtig ist der Schutz der anderen, dabei haben sich die Mund-Nasenbedeckungen durchaus bewährt.

Der Wegfall der verpflichtenden Testungen gilt für den Zugang zur Schule ganz allgemein, also auch für die Eltern. Trotzdem freuen wir uns, wenn Sie sich aufgrund der hohen Infektionszahlen vorerst weiter selbst testen, bevor Sie z. B. zu einem Elternabend kommen.

Ein weiteres aktuelles Thema auch in den Schulen ist der Krieg in der Ukraine. Einige geflüchtete Familien, z. T. mit Kindern, sind inzwischen in Gemeinden unseres Schulbereiches angekommen. In Abstimmung mit den Schulen in Hohenwestedt werden dort voraussichtlich Basisklassen für Deutsch als Zweitsprache eingerichtet und die Kinder aus einem größeren Einzugsgebiet in Hohenwestedt gemeinsam beschult.

Gerade in den höheren Klassen gibt es den Wunsch, Solidarität mit der Ukraine zu zeigen und sich für den Frieden einzusetzen. Über einzelne Aktionen wird zurzeit beraten. Aktionen, die mit einem Spendenaufruf verbunden sind (z. B. Flohmarkt, Lauftag o. Ä.) müssen gut überlegt und vorbereitet werden und können vor den Osterferien nicht mehr umgesetzt werden, aber andere Ideen können vielleicht noch kurzfristig realisiert werden. Ich bin sicher, dass die Schülerinnen und Schüler auf Ihre Unterstützung setzen können, wenn sie sich für eine gute Sache engagieren möchten.

Erinnern möchten wir zum Schluss noch einmal an die Anmeldung zur Ferienbetreuung in den Sommerferien. Bitte melden Sie sich schnell, damit wir rechtzeitig für alle entscheiden können, ob eine Ferienbetreuung stattfinden kann. Vielen Dank!

Einen ausführlicheren Info-Brief, dann auch wieder mit einer Terminübersicht, gibt es in der Woche vor den Osterferien. Veranstaltungen sind bis dahin eher nicht geplant, aber die Klassen-fahrt der 9b nach Köln konnte letzte Woche stattfinden, wenn auch leider nicht ganz Corona-frei. Außerdem läuft in diesen Tagen das Berufsorientierungspraktikum der beiden 8. Klassen in Kel-linghusen, was gut gestartet ist. Wir werden sehen, was nach den Osterferien wieder möglich sein wird, damit wir uns alle endlich wieder in ungezwungener Atmosphäre treffen können.

Herzliche Grüße und bleibt/bleiben Sie gesund!

PDF beide Standorte